Zuerst einmal Zuccini mit dem Julienneschneider in feine Streifen schneiden – geht natürlich auch mit dem Messer. Dann Petersilie dazu und mit kochendem Wasser übergiessen und ziehen lassen. Hier kann man auch schon etwas Salz dazugeben. Das Wasser abseihen und aufheben – damit den Bulgur dann quellen lassen.

Rote und gelbe Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Kleine Tomaten halbieren.

Bulgur mit dem Zucciniwasser quellen bis kein Wasser mehr vorhanden ist – bei minimaler Hitze auf dem Herd geht das in ca. 7-10 Minuten optimal.

Die Zwiebeln, Tomaten unter die Zuccinijulienne heben und würzen mit Ölivenöl, Himbeeressig, Pfeffer Salz, Bärlauch, Petersilie (hier selbst getrocknete). Ein Schuss Limoncello und etwas Zucker runden den Geschmack ab.

Bulgur und die Gemüse nebeneinander anrichten – mit frischem Schnittlauch dekorieren – falls was übrig geblieben ist kann man das aber getrost auch vermischen und so aufheben…

mit gebratenem Feta in Kräuterkruste

… hier dann mit gebratenem Feta mit ner Kräuterkruste.

Kategorien: vegan

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen